Trotz desolatem Saisonstart: Arteta und Arsenal „sehen das Licht“

Arteta (Arsenal) klatscht
News

News | Mikel Arteta, Coach des FC Arsenal, ist trotz des desolaten Saisonstarts zuversichtlich, was den weiteren Verlauf der Saison angeht. 

Arsenal: Arteta glaubt an seine Mannschaft

Nur drei von zwölf möglichen Punkten, eine Tordifferenz von 1:9. Das ist die Bilanz des FC Arsenal nach vier Spieltagen in der Premier League. Durchaus ausbaufähig. Trotz dieser mageren Ausbeute sieht Arsenal-Coach Mikel Arteta (39) auch das Positive. „Ich kann das Licht sehen“, sagte der Spanier auf einer Pressekonferenz (via Goal).

 

„Ich sage Ihnen, dass ich die meiste Zeit sehr positiv bin. Ich habe das Licht gesehen und ich kann helle Lichter sehen“, führte Arteta weiter aus. „In diesem Licht kann es Unebenheiten auf der Straße geben, aber ich sehe viel Licht“, ergänzte er. Nach drei Auftaktniederlagen gelang den Gunners gegen Aufsteiger Norwich City (1:0) zuletzt der erste Sieg. Zuvor rangierte man stets auf dem letzten Tabellenplatz. Durch den Sieg hat sich Arsenal auf Rang 16 vorgeschoben. Dennoch sollte dies nicht der Anspruch der Londoner sein.

Mehr News zur englischen Premier League

Arteta zufolge könnte die Negativserie zu Beginn der Saison auch etwas Gutes beinhalten. „Was auf dich zukommt, kommt aus einem bestimmten Grund. Manchmal wollen wir es nicht sehen, aber es kommt aus einem bestimmten Grund – und wahrscheinlich aus dem richtigen Grund“, betonte er. „Dann kommt es darauf an, wie man es aufnimmt und wie man darauf reagiert“, offenbarte der 39-Jährige. „Dinge passieren aus einem bestimmten Grund, und vielleicht musste das, was jetzt passiert, passieren“, sagte Arteta. „Und vielleicht wird es wirklich gut für den Klub und wirklich gut für mich und jeden, der diese Situation erlebt, sein“, fügte er hoffnungsvoll hinzu. „Daran müssen wir glauben!“

In der Premier League wartet am nächsten Spieltag der FC Burnley (18.09.), ehe es am folgenden Wochenende im hoch antizipierten London-Derby gegen Erzrivale Tottenham Hotspur geht (26.09.).

Photo: Paul Chesterton / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Manchester City | Verletzung im Länderspiel: Torres „wird zweieinhalb, drei Monate ausfallen“

Manchester City | Verletzung im Länderspiel: Torres „wird zweieinhalb, drei Monate ausfallen“

15. Oktober 2021

News | Ferran Torres spielte absolvierte angeschlagen die Nations-League-Partien für Spanien. Manchester City steht er 2021 nicht mehr zur Verfügung. Manchester City: Ferran Torres fehlt länger und reist zur Reha nach Spanien Manchester City wird in Zukunft erstmal nicht auf Ferran Torres (21) zurückgreifen können. Trainer Pep Guardiola (50) berichtete auf der Pressekonferenz vor dem […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

15. Oktober 2021

News | Jesse Lingard kam nach seiner Rückkehr zu Manchester United kaum zum Zug. Einen neuen Anlauf könnte er in der kommenden Saison beim FC Barcelona starten. Barcelona auf Schnäppchenjagd – Lingard würde die Premier League verlassen Jesse Lingard (28) lief im vergangenen Halbjahr bei West Ham United zur Hochform auf. Beflügelt stieß er zurück in […]


'' + self.location.search