Napoli | Di Natale: Mit Spalletti ist der Scudetto möglich

Luciano Spalletti (SSC Napoli) hat mit Neapel eine Chance auf den Scudetto
News

News | Antonio Di Natale, früher einmal selbst ein exzellenter Stürmer in der Serie A, traut der SSC Napoli den Titel zu. Für ihn macht Trainer Luciano Spalletti den Unterschied aus.

Di Natale: „Spalletti ist außergewöhnlich“

Das Titelrennen in der italienischen Serie A ist spannend. Mitfavorit SSC Neapel spielt am Samstag gegen Udinese Calcio. Antonio Di Natale (44), früher selbst für Udine am Ball, traut Napoli in dieser Saison den Titel zu. Zwar war Neapel in der Vergangenheit immer wieder nah dran am Titelgewinn, geklappt hat es aber nie. In dieser Saison macht für ihn Trainer Luciano Spalletti (63) den entscheidenden Unterschied. „Spalletti macht außergewöhnliche Dinge. Ich kenne ihn sehr gut und weiß, dass er einer der besten Trainer überhaupt ist“; sagte Di Natale der Gazzetta dello Sport.



Der ehemalige Stürmer von Udinese war seinerzeit einer der gefürchtetsten Torjäger der Serie A und ist seit er denken kann immer Fan der Partenopei gewesen. „Schon als ich bei Udinese gespielt habe, haben sich meine Mannschaftskameraden in der Umkleidekabine über mich lustig gemacht, weil ich nach dem Spiel als erstes nach dem Ergebnis der Azzurri gefragt habe“, sagte er.

Mehr News zur italienischen Serie A

Di Natale kennt Spalletti aus gemeinsamen Zeiten beim FC Empoli, wo beide ihre ersten Schritte gingen. Der Stürmer als Spieler, Spalletti als Coach. „Ich denke dabei an die Sorgfalt, mit der er die Spiele vorbereitete, die Bewegungen ausprobierte und sehr deutlich machte, was er von seinen Spielern wollte. Er hat jeden in die Lage versetzt, sein Bestes zu geben.“

Neapel liegt momentan nach 29 Spieltagen mit 60 Punkten auf Rang zwei, drei Punkte hinter der AC Milan. Spalletti coachte in Italien auch Inter Mailand oder die AS Rom. Sein persönlich größter Erfolg in Italien war bislang der zweimalige Gewinn des italienischen Pokals mit der Roma. Neapel kann sich voll und ganz auf den Scudetto konzentrieren, da man in der Europa League gegen den FC Barcelona ausgeschieden ist.

Das direkte Duell gegen Milan ging vor wenigen Wochen mit 0:1 verloren. Napoli erwarten jetzt schwere Wochen mit Gegnern wie der AC Florenz, Atalanta Bergamo oder der AS Rom. Anschließend warten viele machbare Gegner aus der zweiten Tabellenhälfte.

Photo: Giuseppe Cottini/Getty Images/Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Juventus will aufrüsten: Di Maria und Perisic sind ein Thema

Juventus will aufrüsten: Di Maria und Perisic sind ein Thema

18. Mai 2022

News | Zuletzt bestimmte Paul Pogba die Schlagzeilen rund um Juventus. Doch der Verein will seinen Kader auch auf den Außenpositionen verstärken, weshalb er Angel Di Maria und Ivan Perisic denkt. Juventus mit Interesse an Di Maria und Perisic Juventus arbeitet aktuell an einer Rückkehr von Paul Pogba (29), die allerdings nur möglich scheint, wenn der […]

Inter Mailand und Perisic wollen nach der Saison über Verlängerung verhandeln

Inter Mailand und Perisic wollen nach der Saison über Verlängerung verhandeln

17. Mai 2022

News | Die Zukunft von Ivan Perisic ist weiter ungewiss. Inter Mailand will ihn halten. Doch es gibt auch andere Interessenten. Inter Mailand will Ivan Perisic halten „Sky Sport Italia“ berichtet, dass Inter Mailand und Ivan Perisic (33) nach dem Saisonende über sein auslaufendes Arbeitspapier verhandeln wollen. Aktuell bietet Inter dem Bericht zufolge einen Vertrag […]

Juventus und Pogba liegen beim Gehalt weit auseinander

Juventus und Pogba liegen beim Gehalt weit auseinander

17. Mai 2022

News | Eine Rückkehr von Paul Pogba zu Juventus steht im Raum. Die Gespräche laufen, doch eine Einigung scheint noch längst nicht erreicht. Juventus: Pogba verlangt elf Millionen Euro jährlich Paul Pogba (29) wird seinen auslaufenden Vertrag bei Manchester United aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verlängern. Während seiner sechs Jahre in Reihe der Red Devils rief nur er […]


'' + self.location.search