Umkämpftes Topspiel: Neapel mit dem späten Siegtreffer!

Serie A

News | Am dritten Spieltag der Serie A stand ein Topspiel auf dem Programm. Die SSC Neapel empfing Juventus Turin im heimischen Stadio Diego Armando Maradona. Eine umkämpfte Partie konnten die Hausherren spät mit 2:1 (0:1) für sich entscheiden.

Nach starker Anfangsphase von Neapel: Morata schockt die Hausherren früh

Während André Zambo Anguissa sein Debüt bei den Hausherren gab, musste die Alte Dame aufgrund der zehrenden Länderspielpause auf einige Spieler verzichten. Die erste Tormöglichkeit ließ nicht lange auf sich warten. Bereits nach einer knappen halben Minute hatte Matteo Politano die Chance, Neapel mit dem Kopf in Front zu bringen. Die Hausherren machten früh Druck und zwangen den Gegner in die Defensive. Das erste Tor des Abends erzielten jedoch die Gäste. Nach einem kapitalen Fehler von Konstantinos Manolas war Alvaro Morata in der zehnten Spielminute zur Stelle und netzte ein.

Morata erzielt das 1:0 für Juventus gegen Neapel

Photo by Imago

Juventus war jetzt besser im Spiel, während Neapel an dem bitteren Rückstand zu knabbern hatte. In einer kampfbetonten Partie mit vielen Fouls und Nickeligkeiten passierte aber erst einmal nichts weiter Spektakuläres. Die nächste größere Chance war zugleich die letzte in Durchgang eins: Nachdem Lorenzo Insigne in der eigenen Hälfte den Ball vertändelte, tauchte Dejan Kulusevski frei vor Torhüter David Ospina auf. Der Kolumbianer konnte jedoch in höchster Not retten. Durchaus verdient ging Juventus mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Weitere Informationen und Berichte rund um die Serie A

Juventus gehen die Kräfte flöten, Neapel mit dem späten Siegtreffer

Neapel kam stärker aus der Pause und erzielte in der 57. Minute den Ausgleich. Einen Distanzschuss von Insigne ließ Wojciech Szczęsny unglücklich zur Seite abprallen, Politano war zur Stelle und staubte ab. Bitter: Für Szczęsny war es nach zwei mitverschuldeten Gegentoren gegen Udinese (2:2) der dritte Gegentreffer, an dem er seine Aktien hatte. Generell war jetzt mehr Zug in der Partie. Kurz nachdem Weston McKennie aus der Distanz nur knapp verfehlte (59.), hatte Insigne die Chance auf den Führungstreffer (60.).

Mit einem großen Ballbesitz-Anteil und deutlich mehr Torschüssen hatte Neapel im zweiten Durchgang klar die Nase vorn. Victor Osimhen gehörte in der 71. Spielminute die nächste Torchance. Ein Distanzschuss von Fabian Ruiz lenkte Szczęsny mit den Fingerspitzen über den Querbalken (75.). Während Juventus nach und nach die Luft ausging, blieben die Hausherren am Drücker und wurden belohnt. Eine Ecke von Napoli köpfte Moise Kean unglücklich aufs eigene Tor. Szczęsny konnte zwar retten, Koulibaly stand jedoch völlig frei und konnte abstauben (85.). Der späte Siegtreffer für Neapel, das damit einen perfekten Saisonstart hinlegt.

Für beide Mannschaften geht es unter der Woche im Europapokal los. Juventus spielt am Dienstag in Malmö (21:00 Uhr), Neapel ist am Donnerstag in der Europa League bei Leicester City gefordert (21:00 Uhr).

Photo by Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Juve vs. Milan: Der italienische Klassiker mit anderer Rollenverteilung

Juve vs. Milan: Der italienische Klassiker mit anderer Rollenverteilung

19. September 2021

Vorschau | Am vierten Spieltag der Serie A kommt es zum Klassiker zwischen Juve und der AC Milan. Zum ersten Mal seit einer langen Zeit dürften die Rossoneri als Favorit gehandelt werden.  Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 19.45 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Juventus Turin: […]

Serie A: Meister Inter feiert Kantersieg gegen den FC Bologna!

Serie A: Meister Inter feiert Kantersieg gegen den FC Bologna!

18. September 2021

News | Meister Inter hatte es am Samstag in der Serie A mit dem FC Bologna zu tun. Die Gastgeber feierten einen deutlichen Sieg und gewannen mit 6:1 (3:0).  Inter gibt sich keine Blöße Inter wollte nach dem 0:1 in der Champions League gegen Real Madrid eine Reaktion zeigen. Und früh brachte Lautaro Martinez den Meister auf […]

Raiola über Ibrahimovic: Nach Karriereende „Kapitel als Klubdirektor“

Raiola über Ibrahimovic: Nach Karriereende „Kapitel als Klubdirektor“

18. September 2021

News | Mino Raiola ist zweifelsohne kein Berater, der im Schatten agiert. Nun äußerte er sich zur Zukunft seine Klienten Zlatan Ibrahimovic.  Dauerbrenner Ibrahimovic bald Klubdirektor? Zlatan Ibrahimovic (39) ist trotz seines vergleichsweise hohen Fußballeralters noch topfit. Darüber hinaus hat der Schwede bewiesen, wie wichtig er noch für seine Mannschaft sein kann. Sein Vertrag bei […]


'' + self.location.search