DFB-Team | Zwischen Bundesliga und WM: Deutschland bezwingt Oman dank Füllkrug knapp

DFB-Team Oman Deutschland
WM-News

News | Am Mittwochabend trat das DFB-Team zur WM-Generalprobe in Muscat gegen den Oman an. Über weite Strecken tat man sich mit den Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit schwer, gewann dank eines Treffers von Niclas Füllkrug 1:0.

Havertz und Moukoko vergeben: Deutschland tut sich schwer

Herzlich Willkommen aus dem Sultan Qaboos Sports Complex zu Muscat! Für die DFB-Elf stand die Generalprobe zur Weltmeisterschaft gegen den Oman an. Hansi Flick hatte bereits im Vorfeld angekündigt, Viel-, respektive Stammspieler schonen zu wollen – und wurde dieser Ankündigung vollends gerecht. Lukas Klostermann, Thilo Kehrer, Matthias Ginter und David Raum begannen in der Viererkette, davor Leon Goretzka und Ilkay Gündoğan. Ganz vorne wurde Leroy Sané von Jonas Hofmann sowie Kai Havertz unterstützt. Zudem gab Youssoufa Moukoko sein Länderspieldebüt in der Sturmspitze.

Damit hinein in die Partie: Die deutsche Mannschaft tat sich, bei 25 Grad abends in Muscat, schwer, hinter die gegnerische Abwehrreihe zu kommen. Die erste Gelegenheit gab es in Minute 16. Leon Goretzka und Kai Havertz doppelpassten sich durch den Defensivverbund. Letzterer kam frei zum Abschluss, scheiterte allerdings an Omans Keeper Ibrahim Saleh Al-Mukhaini.

 



 

Erst nach 31 Minuten war dieser erneut gefordert, als Leroy Sané einen Freistoß als Aufsetzer servierte. Al-Mukhaini war allerdings zur Stelle, wenngleich nicht sonderlich souverän. Drei Minuten darauf musste Klostermann den Platz angeschlagen verlassen. Hansi Flick brachte Armel Bella Kotchap.

Oman stand defensiv so kompakt, wie es die Mittel eines Weltranglistenfünfundsiebzigsten zuließen – und versuchten, selbst gefährlich zu kontern: Minute 43, Youssoufa Moukoko misslang ein Zuspiel für Leroy Sané. Über links kam der Oman nach vorne und spielte rechts im Strafraum Salah Said Salim Al-Yahyaei frei, Ilkay Gündoğan blockte im letzten Moment.

Mit dem Pausenpfiff gelang es dem DFB-Team sich nochmal gelungen nach vorne zu kombinieren. David Raum flankte von links. Am zweiten Pfosten setzte sich Moukoko ab und gut durch. Der rechte Pfosten verhinderte seinen Debüttreffer. Somit ging es mit dem torlosen Remis in die Pause.

Mehr News und Stories rund um die WM 2022

Füllkrug bricht den Bann: DFB-Team gewinnt knapp

Gleich viermal wechselte gleich viermal: Nico Schlotterbeck, Christian Günter, Niclas Füllkrug und Joshua Kimmich kamen für Matthias Ginter, David Raum, Youssoufa Moukoko sowie Leon Goretzka.

Die personellen Veränderungen machten sich gleich bezahlt. Deutschland wurde druckvoller. 51. Minute, Sané ließ ein Zuspiel Jonas Hofmanns clever passieren, sodass Gündoğan aus gut 17 Metern zum Abschluss kam, Al-Mukhaini lenkte den Ball über den Querbalken.

Zwei Minuten später ging Füllkrug auf einen Ballverlust der Gastgeber ein und stand rechts im Strafraum völlig frei, Abermals war Al-Mukhaini zur Stelle. Eckball. Dieser flipperte durch die Box, Thilo Kehrer hielt aus zehn Metern drauf. Allerdings klärte Al-Mukhaini noch vor der Linie. Einen Videoassistent gab es nicht, die Entscheidung des saudischen Schiedsrichters Mohammed Al Hoish dennoch korrekt.

DFB-Team Oman Deutschland

Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images

Stattdessen wieder der Oman: 56. Minute, Bella Kotchap ließ sich zu einfach von Zahir Sulaiman Abdullah Al-Aghbari auswackeln. Dessen Versuch fälschte Schlotterbeck zum Eckball ab, der nichts einbrachte.

Wesentlich gefährlicher wurden die Gastgeber in Minute 72: Al-Aghbari eröffnete nach rechts für Jameel Al-Yahmadi. Dessen Hereingabe war für den eingewechselten Muhsen Saleh Abdullah Ali Al-Ghassani, kam allerdings einen Tick in den Rücken, sodass er vor dem leeren Tor am Ball vorbeischlug.

Zehn Minuten vor Schluss gelang dem DFB-Team doch noch der erlösende Treffer: Kai Havertz setzte sich gut über rechts durch und bediente Niclas Füllkrug. Der Bremer nahm den Ball sauber mit und vollendete ins lange Eck. 0:1!

Am morgigen Donnerstag geht es für das DFB-Team ins Mannschaftsquartier nach Katar, wo zuerst Regeneration ansteht und ein freier Tag am Freitagindividuelles Programm, bevor man sich ab Samstag auf die Partie gegen Japan vorbereiten will.

Der Endstand aus dem Sultan Qaboos Sports Complex: Oman 0, Deutschland 1.

Oman 0:1 Deutschland

Oman: Al-Mukhaini – Al Harthi, Al Habsi, Al Khamisi, Al Kaabi – Al Yahmadi, Al Saadi, Al Aghbari – Al Yahyaei – Al Alawi, Al-Subhi

Deutschland: Neuer – Klostermann, Kehrer, Ginter, D. Raum – Gündoğan, Goretzka – J. Hofmann, Havertz, L. Sané – Moukoko

Tor: 0:1 Füllkrug (80′)

Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]