One Love – Habeck empfiehlt Protest: „Jetzt muss man die Binde tragen“

one love
WM-News

News | Auch Vize-Kanzler Robert Habeck hat sich in die Debatte um die „One Love“-Kapitänsbinde, die die Fifa den Verbänden untersagt hat, eingeschaltet. Der Grünen-Politiker „würde es vielleicht darauf ankommen lassen“ und Manuel Neuer empfehlen, die Binde aus Protest zu tragen.

One Love: Habeck für „moderaten Protest“

Das Besondere sei, so Vize-Kanzler Robert Habeck (53) im ZDF, dass die WM in Katar anders als frühere Turniere politisch sei, es keinen unpolitischen Sport mehr gebe. Dass die vor wenigen Tagen angepfiffene Weltmeisterschaft so politisch wie keine vorherige ist, lässt sich beispielhaft an der Debatte um die „One Love„-Kapitänsbinde beschreiben. Diese wollten mehrere europäische Verbände als Zeichen gegen Queer-Diskriminierung und Ausbeutung von Arbeitmigrant:innen bei der WM tragen. Die Fifa allerdings untersagte das tragen dieser Binde und stellte mögliche Sanktionen wie gelbe Karte, Punktabzüge und Sperren in den Raum. Mittlerweile haben sich alle Verbände zurückgezogen, auch wenn der DFB wohl gerichtlich prüfen lassen will, ob das Tragen der Binde nicht doch rechtmäßig sei.

WM 2022: Warum und wie wir berichten 

Wirtschaftsminister Habeck „würde es vielleicht darauf ankommen lassen.“ Für ihn ist klar: „Jetzt muss man die Binde tragen. Ich bin nicht der Medienberater des DFB und ich bin nicht Manuel Neuer, aber es bietet sich an, dann werden wir sehen was passiert.“ Habeck wäre interessiert zu sehen, was ein Schiedsrichter machen würde, sollten Spieler doch mit der One-Love-Binde auflaufen. „Es wäre ein moderater Protest“, so der 53-Jährige. Er innere sich an Proteste – wie 2016 der Kniefall des damaligen US-Football-Profis Colin Kaepernick gegen Rassismus – die ikonisch geworden seien und etwas verändert hätten.

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Eden Hazard beendet Karriere in der Nationalmannschaft

Eden Hazard beendet Karriere in der Nationalmannschaft

7. Dezember 2022

News | Mit der belgischen Mannschaft erlebte Eden Hazard bei der WM 2022 eine Enttäuschung. Der Offensivspieler schied mit den Belgiern in der Gruppenphase aus, in einer Gruppe mit Marokko, Kroatien und Kanada.  Hazard beendet Nationalmannschaftskarriere 126 Länderspiele absolvierte Eden Hazard (31) bisher für die belgische Mannschaft. Er war lange das Aushängeschild dieses Teams, galt […]

Dreierpack gegen die Schweiz – das ist Goncalo Ramos

Dreierpack gegen die Schweiz – das ist Goncalo Ramos

7. Dezember 2022

Spotlight | Mit seinem Dreierpack im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz ist Goncalo Ramos über Nacht zum Star geworden. Der Mittelstürmer hat, gefördert von Trainer Roger Schmidt, ein herausragendes Jahr 2022 hinter sich – und mal eben Cristiano Ronaldo verdrängt. Goncalo Ramos: „Das ist ein Traum“ Ein herausragend platzierter wie harter Linkschuss in der 17. Minute, […]

Kein Zidane? Frankreichs Fußballpräsident will, dass Deschamps Nationaltrainer bleibt

Kein Zidane? Frankreichs Fußballpräsident will, dass Deschamps Nationaltrainer bleibt

7. Dezember 2022

News | Noel Le Graet, Präsident des französischen Fußballverbands (FFF), hat angedeutet, dass er Didier Deschamps gerne über die Weltmeisterschaft hinaus als französischen Nationaltrainer sehen würde, und hat betont, dass er keinen Kontakt zu Zinédine Zidane aufgenommen hat. Noel Le Graet über Deschamps: „Wen werden Sie denn finden, der besser ist?“ Trotz des Erreichens des WM-Viertelfinals […]


'' + self.location.search