WM 2022: Japan dreht Spiel gegen Spanien und sichert sich den Gruppensieg

WM-News

Spieltag | In der Gruppe E der WM 2022 in Katar hat Japan mit einem 2:1(0:1)-Sieg gegen Spanien den Gruppensieg errungen. Alvaro Morata erzielte das erste Tor der Partie für Spanien, Ritsu Doan und Ao Tanaka drehten die Partie. Mit diesem Resultat stehen beide Mannschaften im Achtelfinale. 

WM 2022: Japan schlägt Spanien und zieht als Gruppenerster ins Achtelfinale ein

Am letzten Spieltag der Gruppe E bei der WM 2022 in Katar hat Japan gegen Spanien mit 2:1 (1:0) gewinnen können. Alvaro Morata hatte früh das erste Tor der Partie für Spanien erzielt (11.). Japan kam jedoch bärenstark aus der Kabine und drehte die Partie im zweiten Durchgang durch Tore von Ritsu Doan (48.). und Ao Tanaka (51.).



In einer sehr einseitigen ersten Halbzeit war Spanien von Beginn an klar die spielbestimmende Mannschaft. Japan wählte einen passiven Ansatz und versuchte, durch Umschaltmomente zum Erfolg zu kommen. Dies funktionierte in den ersten 45 Minuten jedoch nicht wie gewünscht. Nach einem Ballverlust von Busquets ging es nicht zielstrebig genug nach vorne, sodass Ito nur das Außennetz traf (8.). Wenig später näherten sich die Spanier durch Morata erstmalig dem gegnerischen Tor, sein Kopfball landete jedoch in den Händen von Gonda (10.).

90PLUS sucht Verstärkung: Jetzt bewerben 

Unmittelbar danach war es jedoch Morata, der sein Team in Führung brachte. Nach Flanke von Azpilicueta, der bei der Vorbereitung der Hereingabe reichlich Zeit und Raum hatte, machte es Spaniens Stürmer besser als beim ersten Versuch und versenkte das Spielgerät per Kopf zur 1:0-Führung im Netz (11.). Mit der Führung im Rücken gestalteten die Spanier ihr Spiel noch dominanter, Japan verlor die Bälle im eigenen Ballbesitz schnell und sie erhöhten ihren Ballbesitzanteil zusätzlich dadurch, dass sie notfalls den Ball auch hinten rum einfach laufen ließen.

Alles rund um den Fußballtag findet ihr in unserem Ticker 

Offensiv passierte dadurch auf beiden Seiten nur sehr wenig. Ein weiterer Abschluss von Morata stellte kein Problem für Gonda dar (23.). Ein Versuch von Kamada auf der Gegenseite wurde von Pau Torres rechtzeitig geblockt (36.). Danach passierte bis zum Pausenpfiff nichts nennenswertes mehr, mit dem Halbzeitstand von 1:0 für Spanien ging es für die beiden Teams in die Kabinen.

Alvaro Morata bejubelt sein Tor zum 1:0 für Spanien gegen Japan

(Photo by ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images)

Zweite Halbzeit: Japan dreht das Spiel gegen Spanien innerhalb von vier Minuten

Zum Beginn des zweiten Durchgangs nahm Japans Trainer Hajime Moriyasu zwei Wechsel vor und brachte Ritsu Doan und Kaoru Mitoma für Takefusa Kubo und Yuto Nagatomo (46.). Die beiden Wechsel zahlten sich direkt aus. Zuerst war es Doan, der nach einem gewonnenen Kopfball von Ito den Abschluss suchte und den Ball zum 1:1-Ausgleich im spanischen Tor unterbrachte (48.). Nur drei Minuten später bereitete Mitoma für Ao Tanaka vor, der das 2:1 für Japan erzielte und das Spiel innerhalb von vier Minuten drehte (51.).

Allerdings war der Ball vor Mitomas Flanka im Aus, zumindest hatte der Schiedsrichterassistent die Fahne gehoben. Der Treffer wurde anschließend durch den VAR geprüft, hielt dieser Überprüfung allerdings stand. Damit blieb die Führung für die japanische Mannschaft bestehen, die sich dadurch in der Live-Tabelle an Spanien vorbei auf den ersten Platz schob. Die Spanier fanden nach dem Seitenwechsel überhaupt nicht mehr in ihr gewohntes Spiel, konnten keine langen Ballbesitzphasen aufziehen und wurden auch offensiv kaum gefährlich.

Mit zunehmender Spieldauer baute Spanien allerdings wieder die aus der ersten Halbzeit bekannte Dominanz auf. Das Spiel fand rund um den Strafraum der Japaner statt, die nun sehr zurückgezogen agierten und auf enge Abstände und die Verteidigung des eigenen Tores bedacht waren. Spanien kam fast gar nicht zu zwingenden Torchancen, ein Versuch aus der Distanz von Dani Olmo wurde geblockt (80.).

Ein weiterer Abschluss aus der Distanz von Asensio konnte von Gonda entschärft werden, zudem vergab Dani Olmo aus kurzer Distanz eine gute Gelegenheit (90.). Somit blieb es beim 2:1 für die Nationalmannschaft von Japan, die nach überstandener siebenminütiger Nachspielzeit den Gruppensieg bejubeln durfte. Spanien zieht durch die Niederlage aufgrund des 2:4-Siegs von Deutschland gegen Costa Rica immerhin als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein.

Aufstellungen:

Japan: Gonda – Itakura, Yoshida, Taniguchi, J. Ito, Nagatomo (46. Mitoma) – Morita, Ao Tanaka (87. W. Endo), Kubo (46. Doan), Kamada (69. Tomiyasu) – Maeda (62. Asano)

Spanien: Unai Simon – Azpilicueta (46. Carvajal), Rodrigo, Pau Torres, Balde (68. Jordi Alba) – Busquets, Gavi (68. Ansu Fati), Pedri, N. Williams (57. Ferran Torres), Dani Olmo – Morata (57. Asensio)

Tore: 0:1 Morata (11.), 1:1 Doan (48.), 2:1 Ao Tanaka (51.)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]