90PLUS-Ticker: Vorzeitiges Karriereende für Rode?

29. Februar 2024 | Serie A | BY 90PLUS Redaktion

Die Fußballwoche ist fast vollständig abgeschlossen und ein volles Wochenende steht vor der Tür. Alle relevanten Informationen aus der Welt des Fußballs am heutigen Donnerstag könnt ihr in unserem 90PLUS-Ticker nachlesen.

90PLUS-Ticker für den 29. Februar

Angekommen am vierten Tag der Woche, ist das volle Fußball-Wochenende nicht mehr fern. Die Spiele in der fünften Runde des FA Cups sind vorbei und am heutigen Donnerstag kämpfen Athletic Bilbao und Atlético Madrid um den zweiten Platz im spanischen Pokalfinale. Mit dem 90PLUS-Ticker bleibt ihr auf dem Laufenden.

Die Meldungen des Tages im Überblick

+++ Dieser Ticker ist für heute beendet. Morgen geht es mit allen wichtigen Meldungen weiter! +++

17:33 Uhr: Inters neues Lieblingsergebnis? 4:0!

16:40 Uhr: Pogba will Berufung gegen vierjährige Sperre einlegen

Paul Pogba steht vor einem Scherbenhaufen – die Karriere des früheren Fußball-Weltmeisters könnte vorbei sein. Der 30 Jahre alte Franzose ist wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Pogba empfindet das Urteil als „inkorrekt“ und will Berufung einlegen.

16:32 Uhr: Upamecano in der Champions League für ein Spiel gesperrt

Nach einem rüden Foulspiel und der folgerichtigen Roten Karte im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Lazio hat die UEFA das Strafmaß für Dayot Upamecano verkündet. Demnach muss der Bayern-Verteidiger ein Spiel aussetzen. Damit verpasst der Franzose am kommenden Dienstag das Rückspiel gegen die Römer in der Allianz Arena.

16:11 Uhr: Nie wieder ein Spiel für die Eintracht? Rode droht vorzeitiges Karriereende

Sein letztes Spiel für die Eintracht hat Sebastian Rode womöglich bereits hinter sich. Eine neuerliche Verletzung zwingt den SGE-Kapitän zur nächsten langen Pause.

15:13 Uhr: Atletico-Fan nach Angriff auf Achtjährige verhaftet

Ein Fan des spanischen Fußball-Erstligisten Atletico Madrid ist nach rassistischen Beleidigungen gegen ein acht Jahre altes Mädchen verhaftet worden. Nach Angaben der spanischen Polizei soll der Mann das Mädchen, das sich auf dem Arm eines Familienmitglieds befand, mit „Beleidigungen und Morddrohungen“ angegriffen haben. Auslöser war offenbar, dass das Mädchen ein Trikot des Stürmers Vinicius Junior von Real Madrid trug. Der Vorfall ereignete sich vor dem Stadtderby am 24. September, als sich das Mädchen mit seiner Tante in der Nähe des Atletico-Stadions aufhielt. Dem Fan wird zudem vorgeworfen, zweimal auf den Arm der Person geschlagen zu haben, die das Mädchen festhielt. Erst dann schritten andere Fans ein.

14:55 Uhr: Jugend forscht beim LFC – Klopp trotzt der Personalnot

Jürgen Klopp macht aus der Not abermals eine Tugend. Beim FC Liverpool fallen die Spieler reihenweise aus, doch das ist kein Problem. Die jungen wilden überzeugen abermals. Mehr dazu hier.

14:38 Uhr: BVB weiter ohne Kobel – Süle zurück

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss weiterhin auf Torhüter Gregor Kobel verzichten. Der Schweizer fällt aufgrund seiner muskulären Probleme auch für das Spiel bei Union Berlin am Samstag (15.30 Uhr/Sky) aus. „Ich gehen davon aus, dass er im Spiel gegen Bremen wieder zur Verfügung steht“, sagte Trainer Edin Terzic. Kobel wird wie schon bei den Spielen in Eindhoven (1:1) und gegen Hoffenheim (2:3) von Alexander Meyer vertreten. In Berlin fehlen auch Donyell Malen (gesperrt), Sebastien Haller (verletzt) und Felix Nmecha (Trainingsrückstand). Der zuletzt erkrankte Niklas Süle kehrt hingegen in den Kader zurück.

14:21 Uhr: Hannover: Nächste Runde im Machtkampf um Kind

Der Machtkampf beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 um Martin Kind geht in die nächste Runde. Die Gegner der langjährigen Führungskraft des Klubs erzielten vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe nun einen Zwischenerfolg. Bei der juristischen Auseinandersetzung geht es im Kern darum, ob Kinds Abberufung als Geschäftsführer im Juli 2022 rechtens war.

Das Gericht ließ eine Revision der Hannover 96 Management GmbH zu, deren Alleingesellschafter der Hannoversche Sportverein von 1896 e.V. ist. Zuvor hatte das Oberlandesgericht Celle im vergangenen April entschieden, dass Kind vorerst als Geschäftsführer weiterarbeiten darf. Der 79 Jahre alte Unternehmer liegt seit Jahren mit einer Gruppe um Klub-Präsident Sebastian Kramer im Clinch. (SID)

14:03 Uhr: Terzic im Fokus: „Wir bleiben ruhig und selbstbewusst“

Der Druck auf Trainer Edin Terzic wächst. Im Umfeld von Borussia Dortmund werden schon Nachfolge-Kandidaten gehandelt. Alle Aussagen hier.

13:45 Uhr: FC Bayern: Keine Fans bei Viertelfinal-Auswärtsspiel

Harte Strafe für den FC Bayern: Die Münchner müssen im Auswärtsspiel bei einem möglichen Viertelfinale in der Champions League auf die Unterstützung ihrer Fans verzichten. Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) verurteilte den Rekordmeister zu dieser Sperre, nachdem die Anhänger des Klubs beim Achtelfinal-Hinspiel bei Lazio Rom gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatten. (SID)

13:28 Uhr: DFL-Terminierung – FCB vs. BVB Ostersamstag

Die DFL hat die Spieltage 27 bis 30 zeitgenau angesetzt. Dabei kommt es am Ostersamstag zum Duell zwischen dem BVB und dem FC Bayern. Alle Ansetzungen im Überblick.

13:11 Uhr: Medien: Pogba wegen Doping-Verstößen vier Jahre gesperrt

Die einst so schillernde Karriere von Paul Pogba könnte ein jähes Ende finden. Der 30-Jährige wurde aufgrund von Doping für vier Jahre gesperrt. Mehr dazu hier.

12:53 Uhr: Bjelica setzt auf Heimstärke: „Können jeden schlagen“

Fußball-Bundesligist Union Berlin baut im Duell mit Borussia Dortmund auf die eigene Heimstärke. „Natürlich rechnen wir uns Chancen aus. In unserem Stadion können wir jeden schlagen“, sagte Trainer Nenad Bjelica vor der Partie gegen den strauchelnden BVB in der Alten Försterei am Samstag (15.30 Uhr/Sky): „Das ist eine schöne Herausforderung, wir wollen natürlich drei Punkte holen.“ (SID)

12:36 Uhr: Tuchel vor Freiburg-Spiel: „Druck mache ich mir selbst“

Der FC Bayern eröffnet am Freitag im Auswärtsspiel beim SC Freiburg den 24. Spieltag in der Bundesliga. In der Pressekonferenz vor der Partie stand Trainer Thomas Tuchel Rede und Antwort. Alle Aussagen hier.

12:17 Uhr: Klopps Youngsters überzeugen

11:59 Uhr: Nach Zusammenstoß: Bordeaux-Stürmer Elis aus dem Koma erwacht

Nach einem Zusammenprall am vergangenen Wochenende musste Alberth Elis von Girondins Bordeaux ins Koma versetzt werden. Mittlerweile ist der Angreifer aus diesem erwacht. Mehr dazu hier.

11:42 Uhr: Düsseldorf holt Schmidt aus Mainz

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf verstärkt sich ab Sommer mit Offensivspieler Danny Schmidt vom FSV Mainz 05. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wechselt der 21-Jährige im Juli ablösefrei an den Rhein. Über die Vertragslaufzeit machte der Pokal-Halbfinalist keine Angaben. (SID)

11:25 Uhr: Bundesliga – Warum das Tabellen-Mittelfeld die Liga dominiert

In der Bundesliga sind bisher 23. Spieltage gespielt und es ist alles andere als eine normale Saison. Dies liegt nicht nur daran, dass Bayer Leverkusen dem FC Bayern die Meisterschaft streitig macht, denn eigentlich dominiert das Mittelfeld die Liga.

11:10 Uhr: Fortuna Düsseldorf holt Danny Schmidt aus Mainz

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf verstärkt sich ab Sommer mit Offensivspieler Danny Schmidt vom FSV Mainz 05. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wechselt der 21-Jährige im Juli ablösefrei an den Rhein. Über die Vertragslaufzeit machte der Pokal-Halbfinalist keine Angaben.

„Er wird dem Profikader angehören, soll aber auch Spielpraxis über unsere zweite Mannschaft sammeln“, sagte Sportvorstand Klaus Allofs über Schmidt. Der ehemalige U17-Nationalspieler kommt in der aktuellen Saison auf 19 Einsätze (neun Tore) für die Mainzer in der Regionalliga Südwest. (SID)

10:55 Uhr: PSG nimmt Abstand von Leao-Verpflichtung – Osimhen als Ziel?

Im Sommer muss Paris Saint-Germain den Abgang von Kylian Mbappé kompensieren. Bisher galt Rafael Leao als potenzieller Nachfolger für den Superstar, doch von seiner Verpflichtung nimmt PSG Abstand. Alle Infos…

10:40 Uhr: Viertelfinale der UEFA Youth League mit zwei deutschen Vertretern


10:30 Uhr: WM-Prozess – Zwanziger hat „vor der Wahrheit keine Angst“

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger blickt kritisch auf die Wiederaufnahme des Prozesses in der „Sommermärchen-Affäre“ und beteuert weiter seine Unschuld. „Seit über acht Jahren werden meine Kollegen und ich mit Spekulationen und zum Teil völlig falschen Verdächtigungen überzogen“, sagte der 78-Jährige dem SID. Die Hauptverhandlung sei „die große Chance, dass endlich die Wahrheit auf den Tisch kommt. Und vor dieser Wahrheit habe ich keine Angst.“

Am Montag beginnt das Verfahren gegen Zwanziger sowie den ehemaligen DFB-Chef Wolfgang Niersbach (73) und den langjährigen DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt (82) vor dem Landgericht Frankfurt/Main. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Trio „Hinterziehung bzw. Beihilfe zur Hinterziehung von Körperschaftsteuer, Solidaritätszuschlag, Gewerbesteuer und Umsatzsteuer für das Jahr 2006 vor“. Niersbachs Anwälte teilten am Mittwoch mit, dass sie mit einem Freispruch rechnen.

Das Verfahren wird fortgesetzt, nachdem das Oberlandesgericht Frankfurt im Mai den Einstellungsbeschluss des Landgerichts vom 27. Oktober 2022 aufgehoben hatte. Das Landgericht hatte das Verfahren mit Blick auf das „Doppelbestrafungsverbot“ eingestellt. Gegen Niersbach, Zwanziger und Schmidt war zuvor ein Strafverfahren in der Schweiz aufgrund der Verjährung eingestellt worden.

Die Ermittlungen zu den Geldflüssen rund um die WM 2006 in Deutschland ziehen sich bereits mehrere Jahre hin. Konkret geht es um 6,7 Millionen Euro, die 2005 vom deutschen WM-Organisationskomitee über die FIFA mutmaßlich an den früheren adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus überwiesen wurden. Exakt diese Summe war drei Jahre zuvor offenkundig in Form von Vorleistungen von OK-Chef Franz Beckenbauer und Louis-Dreyfus an den früheren FIFA-Funktionär Mohamed bin Hammam nach Katar geflossen. (SID)

Theo Zwanziger, der ehemalige DFB-Präsident.

(Photo by Christof Koepsel/Getty Images)

10:20 Uhr: Alonso-Wechsel nur zu astronomischen Konditionen

Er ist die wahrscheinlich attraktivste Aktie auf dem Trainermarkt: Xabi Alonso! Unter anderem der FC Liverpool sowie FC Bayern München buhlen dem Vernehmen nach um die Gunst des 42-jährigen Übungsleiters. Sollte es nach der Saison 2023/24 zu einem Vereinswechsel des spanischen Chefcoachs von Bayer 04 Leverkusen kommen, müsste der aufnehmende Klub tief in die Tasche greifen. Da im Sommer 2024 keine Ausstiegsklausel im bis 2026 gültigen Kontrakt des ehemaligen Mittelfeldstrategen verankert ist, wären die Funktionäre des aktuellen Bundesliga-Tabellenführers, nach Sky-Recherchen, erst ab einer kolportierten Ablösesumme zwischen 15 und 25 Millionen Euro gesprächsbereit.

10:10 Uhr: Cristiano Ronaldo nach obszöner Geste für ein Spiel gesperrt

Zuletzt sorgte Cristiano Ronaldo mit einer obszönen Geste im Rahmen einer Partie der Saudi Pro League für Aufsehen. Mittlerweile steht das Strafmaß fest: Der portugiesische Superstar von Al-Nassr wird für ein Spiel gesperrt.

10:00 Uhr: Happy Birthday, Benedikt Höwedes!

09:55 Uhr: Nach Birmingham-Missverständnis – Rooney möchte Manchester United trainieren

Die erste Trainerstation von Wayne Rooney in England glich einer Katastrophe. Der ehemalige englische Nationalspieler träumt von einer Rückkehr auf die Trainerbank und möchte eines Tages Manchester United trainieren.

09:40 Uhr: Auslosung FA-Cup-Viertelfinale

Im Anschluss an die Paarungen der fünften Runde des FA-Cups wurden am gestrigen Abend zugleich die Partien des Viertelfinales im ältesten Fußball-Wettbewerb der Welt ausgelost. Unter anderem gastiert Jürgen Klopp auf seiner Abschiedstournee als Liverpool-Coach bei Manchester United. Alle Spiele im Überblick:

Manchester United vs. FC Liverpool

FC Chelsea vs. Leicester City

Manchester City vs. Newcastle United

Wolverhampton Wanderers vs. Coventry City

09:25 Uhr: Bayer-Geschäftsführer Simon Rolfes über Alonso-Verbleib – „Bin da optimistisch“

Geschäftsführer Simon Rolfes von Bayer Leverkusen schwärmt von Trainer Xabi Alonso – und geht trotz der Avancen von Bayern München fest von dessen Verbleib beim Bundesliga-Spitzenreiter aus. „Ich bin da weiterhin gelassen und optimistisch“, sagte Rolfes in einem Interview. Das „Allerwichtigste ist doch bei Führungskräften, dass sie sich wohlfühlen und das Gefühl haben, am richtigen Ort zu sein. Xabi weiß, was er am Verein hat.“

Außergewöhnlich an dem Spanier, über dessen Abgang von Bayer im Sommer seit Wochen spekuliert wird, sei vor allem die „Kompetenz. Wenn du als Trainer ein erfolgreicher Spieler warst, hast du die ersten vier Wochen einen Bonus. Der ist aber rasch aufgebraucht, wenn die Kompetenz in der anderen Rolle fehlt. Die Spieler merken sehr schnell: Kann er was in seinem neuen Job – oder kann er es nicht? Diese Frage ist eindeutig beantwortet. Darüber hinaus baut Xabi eine gute Verbindung zu seinen Spielern auf“, so Rolfes vor dem Rheinderby am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) beim 1. FC Köln. Leverkusen ist unter Alonso seit 33 Pflichtspielen ungeschlagen. (SID)

09:10 Uhr: Premier League – Das Ende der Gewinn- und Nachhaltigkeitsregeln?

Die Premier-League-Clubs werden in dieser Spielzeit mit der Einhaltung der Gewinn- und Nachhaltigkeitsregeln auf Trab gehalten. Diese könnten jedoch in Kürze abgeschafft werden. Alle Infos…

08:55 Uhr: Mathys Tel bleibt dem FC Bayern über den Sommer erhalten

Beim FC Bayern München fungiert Mathys Tel in einer Doppelrolle: Offensivjuwel respektive Edeljoker. Zuletzt gab es mehrere Medienberichte, wonach der französische Youngster möglicherweise den Klub von der Säbener Straße, aufgrund zu geringer Einsatzzeiten, im Sommer bereits wieder verlassen könnte. Wie nun aber Fabrizio Romano berichtet, soll am Montag ein klärendes Perspektiv-Gespräch zwischen den Funktionären des deutschen Rekordmeisters und dem Tel-Berater stattgefunden haben. Ergebnis: Der talentierte Angreifer will sich beim FC Bayern langfristig durchsetzen und plant keinen Abgang nach der Saison 2023/24.

08:40 Uhr: PSG-Superstar Kylian Mbappé in Zukunft nur noch Edeljoker?

Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass Kylian Mbappé im kommenden Sommer den amtierenden Ligue-1-Titelträger Paris Saint-Germain verlassen wird. Um die Zukunft bereits frühzeitig zu simulieren, kündigt derweil PSG-Trainer Luis Enrique an, den 25-jährigen französischen Weltmeister von 2018 bis zum Saisonende häufiger zum Edeljoker zu degradieren. Zu den Aussagen geht es hier entlang…

08:25 Uhr: Ribery kann sich Bayern-Rückkehr vorstellen – Engagement als Jugendtrainer?

Franck Ribery blickt auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurück. Einen Großteil dieser hat er beim FC Bayern verbracht, wohin der 40-Jährige gerne als Trainer zurückkehren möchte. Alle Infos…

08:15 Uhr: Inter möchte mit Erfolgscoach Simone Inzaghi verlängern

Unter der Leitung von Simone Inzaghi ist Inter auf dem besten Wege zum 20. Serie-A-Titel. Am gestrigen Abend besiegten bärenstarke „Nerazzurri“ die überforderten Gäste von Atalanta mit 4:0 respektive bauten den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 12 (!) Punkte aus. Aufgrund der hervorragenden sportlichen Bilanz möchte Inter-CEO unbedingt mit dem 47-jährigen Chefcoach verlängern (via Fabrizio Romano):

Wir lieben Simone und natürlich wollen wir mit ihm weitermachen, wir werden die Verhandlungen im richtigen Moment eröffnen. Sein Vertrag läuft 2025 aus, aber er ist hier glücklich und wir sind sehr zufrieden mit Simones Job.

08:05: Liverpool-Youngster Jayden Danns erzielt Premiertreffer im FA-Cup

07:55 Uhr: Kamerunischer Verband trennt sich von Nationaltrainer Rigobert Song

Einst erlebte Rigobert Song als Spieler ein kurzes Intermezzo beim 1. FC Köln (2001/02). Zuletzt trainierte der mittlerweile 47-Jährige die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes Kamerun. Mit den „Unbezähmbaren Löwen“ schied der Übungsleiter allerdings bereits im Achtelfinale des Afrika-Cups gegen Nigeria aus. Wie der Verband unterdessen offiziell verlautbarte, wird der am 28. Februar 2024 ausgelaufene Kontrakt des ehemaligen Verteidigers nicht verlängert.



07:40 Uhr: DFB-Frauen qualifizieren sich für Olympia

Parallel zu den Männer gibt es auch bei den Frauen eine UEFA Nations League. Im Rahmen der Partie um Platz 3 konnte sich die DFB-Auswahl am gestrigen Abend in respektive gegen die Niederlande über diesen Wettbewerb das letzte Ticket für die Olympischen Spiele im Sommer 2024 in Paris ergattern. Die Treffer beim 2:0-Erfolg erzielten Klara Bühl (66.) sowie Lea Schüller (78.).

07:30 Uhr: Guten Morgen aus der 90PLUS-Redaktion :)

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)


Ähnliche Artikel