WM 2022 | Spätes Siegtor und Schützenhilfe: Südkorea schlägt Portugal und steht im Achtelfinale!

Südkorea Portugal
WM 2022

Spielbericht | In Gruppe H bezwang Südkorea Portugal spät mit 2:1. Da im Parallelspiel Ghana Uruguay unterlag, stehen die Koreaner neben den Portugiesen im Achtelfinale.

Portugal geht früh in Führung, Südkorea gleicht aus

Die Ausgangslage war klar: Während Portugal bereits für das Achtelfinale qualifiziert war und auch den Gruppensieg so gut wie sicher hatte, musste Südkorea gewinnen und gleichzeitig hoffen, dass Ghana das Parallelspiel gegen Uruguay nicht siegreich gestaltet. Südkorea stand zunächst tief, während Portugal den Ball hatte und munter kombinierte. Ein langer Schlag von Pepe erreichte Diogo Dalot, der setzte sich durch und dribbelte bis an den Fünfmeterraum, wo er auf Ricardo Horta querlegte. Der Rechtsaußen von Sporting Braga hatte keine Mühe und verwandelte zum frühen 1:0 (5.). Auch in der Folge waren die Portugiesen das bessere Team, während die Asiaten lange um eine Antwort bemüht waren. Ein Abseitstor durch Jin-Su Kim infolge einer Ecke war einer der wenigen offensiven Momente (17.).

Warum und wie wir über die WM in Katar berichten

Doch Südkorea wurde stärker, erarbeitete sich mit der Zeit auch Feldvorteile. Eine Ecke von Jae-Sung Lee flog an Freund und Feind vorbei, Cristiano Ronaldo legte unfreiwillig mit dem Rücken auf Young-gwon Kim auf, der aus wenigen Metern nur noch einschieben musste (27.). Nun nahm Portugal wieder das Heft des Handelns in die Hand. Erst ließ Ronaldo eine gute Chance liegen (30.), wobei ohnehin auf Abseits entschieden wurde, wenige Minuten später scheiterte eine schöne Kombination am letzten Pass (38.). Über mangelnde Offensivszenen konnten die Zuschauer jedenfalls nicht mehr klagen. Nächste Szene: Vitinha zog aus dem Rückraum ab, Torhüter Seung-gyu Kim ließ nach vorne auf Ronaldo prallen, der aber zu überrascht war, sodass sein Flugkopfball doch klar am Tor vorbeiflog (42.). Trotz Drangphase schafften es die Südeuropäer vorerst nicht, die erneute Führung herzustellen. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Südkorea Portugal

(Photo by ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images)

Mit dem 90PLUS-Tagesticker immer auf dem Laufenden

Hwang mit dem Lucky Punch – Südkorea im Achtelfinale

Auch nach dem Seitenwechsel waren es die Portugiesen, die das Spiel machten. Zwar näherten sie sich dem 2:1, ließen aber zu häufig noch die letzte Konsequenz vermissen. Südkorea hatte bis auf sporadische Ausflüge offensiv herzlich wenig anzubieten. Der offensichtliche Plan von Trainer Paulo Bento, der heute gegen seine eigene Nationalität coachte: Defensiv sicher stehen, um nicht in Rückstand zu geraten. Klar war aber auch von vornherein, dass die Koreaner unabhängig des Parallelspiels die drei Punkte brauchen. Immerhin, allmählich näherten sie sich: Über wenige Stationen ging es in die Spitze zu Kang-in Lee, der legte ab auf In-beom Hwang, dessen Schuss aber letztlich kein Problem für Diogo Costa darstellte (68.).

Auf der anderen Seite ging es über Dalot, dessen Hereingabe Joao Mario nur knapp verpasste (78.). Insgesamt waren Torraumszenen mittlerweile doch recht rar gesät. Portugal musste nicht und bei Südkorea war die Frage, ob sie können. Uruguay führte im Parallelspiel 2:0 gegen Ghana, ein später Siegtreffer würde den Asiaten in der Konstellation für Platz zwei und das Achtelfinale reichen. Eine Ecke der Portugiesen klärte Südkorea und konterte. Heung-min Son trieb den Ball nach vorne und spielte im perfekten Moment auf den durchgestarteten Hee-chan Hwang, der frei vor Costa cool blieb und zum 2:1 einnetzte (90.+1) – das Tor zum Achtelfinale! Nach Schlusspfiff versammelten sich die Koreaner, um die Schlussphase des Parallelspiels zu verfolgen. Da es beim 2:0 für Uruguay blieb, durften die Asiaten nach bangen Minuten den Einzug ins die K.-o.-Runde feiern.

Südkorea – Portugal 2:1 (1:1)

Südkorea: S.-g. Kim – M.h. Kim, K.-w. Kwon, Y.-g. Kim (81. J.-h. Son), J.-s. Kim – I.-B. Hwang, Jung, K.-i. Lee (81. U.-j. Hwang) – J.-S. Lee (66. H.-c. Hwang), G.-s. Cho (90.+3 Y.-m. Cho), H.-M. Son

Portugal: Costa – Dalot, Pepe, Antonio Silva, Cancelo – Nunes (65. Palhinha), Neves (65. Leao), Vitinha (81. Bernardo Silva) – Horta, Ronaldo (65. Andre Silva), Mario (82. Carvalho)

Tore: 0:1 Ricardo Horta (5.), 1:1 Young-gwon Kim (27.), 2:1 Hee-chan Hwang (90.+1)

(Photo by Mohamed Farag/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]